Meine Quartalsbilanz

Die ersten drei Monate des Jahres sind um. Ich will dies als Anlass dafür nehmen, Zwischenbilanz zu ziehen. Was haben (mir) die ersten drei Monate aus 2019 gebracht?

Ich habe zu meinen Zielen am Anfang des Jahres einen Beitrag geschrieben. (siehe: Meine 5 schlechten Vorsätze für 2019  http://michaelplos.com/2019/01/02/mein-5-schlechten-vorsaetze-fuer-2019/)

Jetzt folgt die Überprüfung, ob ich im Plan liege.

 

  1. Sport

Schauen wir uns mal Punkt 1 an. Hier habe ich mir vorgenommen am Ende des Jahres 150 mal Sport gemacht zu haben. Mit 35 mal Sport (wobei ich Skifahren dazugezählt habe, Fußball-Golf aber nicht) bin ich nicht ganz im Plan. Da ich gestern aber schon wieder trainieren war, schaut es ganz gut aus das nächste Etappenziel zu erreichen. Also zum Halbjahr bei 75 mal Sport zu stehen. Macht 40 Trainings in den nächsten drei Monaten. Das sollte durchaus möglich sein.

 

  1. Geld

Hier schauts leider schlecht aus. Die Märkte liefen in den ersten drei Monaten 2019 nämlich außerordentlich gut. Heißt: Aktuell muss ich teurer neue Anteile kaufen als noch zum Ende des letzten Jahres. Da das aber nicht in meinem Einflussbereich liegt, ist der Ärger überschaubar.

 

  1. Familienzeit

Hier fällt meine Bilanz etwas zwiegespalten aus. Hab ich Zeit mit meiner Familie verbracht? Ja, durchaus. Hab ich genug Zeit mit ihr verbracht? Ich weiß es nicht. Ich werde jedenfalls in diesem Quartal meinen Fokus darauf legen, mir mehr Zeit zu nehmen.

 

  1. Zeit für Freunde

Ähnlich wie bei der Familien-Zeit sieht es auch bei der Freunde-Zeit aus. Hier war jedoch das Quartalsende ein Lichtblick. Gemeinsam mit einigen Freunden haben wir den letzten Samstag erst beim Fußball-Golf und anschließend bei einem gemeinsamen Abendessen verbracht.

 

  1. Lesen und hören

Da schauts ganz gut aus. Zwar habe ich heuer erst drei Bücher durch. Allerdings läuft es bei den Hörbüchern besser als “geplant”.

Insgesamt 14 verschiedene Hörbücher stehen momentan zu Buche. Wobei ich gleich sechs davon zweimal gehört habe.

Konservativ bin ich also jetzt bei 17 von 50, optimistisch bin ich gerade bei 22 von 50.

 

Schreibe einen Kommentar

*

Menü schließen
%d Bloggern gefällt das: